BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Besonderheiten

In Bezug auf die Technik haben sich über die vielen Jahre etliche Gerätschaften und Ausrüstungen hervorgehoben und über technische Neuentwicklungen sowie Änderungen in den taktischen Vorgehensweisen im Einsatz weiterentwickelt. Seit den 70er Jahren halten wir beispielsweise immer noch ein sogenanntes Heuwehrgerät vor. In den 90er Jahren kam als „Sonderausrüstung“ eine Anhängeleiter 18/6 zum Fuhrpark hinzu.

 

Die Herausforderung liegt darin die „alten“ Gerätschaften weiterhin zielgerichtet einsetzen zu können und gleichzeitig aber auch moderne und zeitgemäße Ausrüstung und Vorgehensweisen zu beherrschen und konsequent anzuwenden. Hohlstrahlrohre für den Innenangriff sind ebenso ein MUSS wie der Einsatz einer Wärmebildkamera beim Brandeinsatz oder modernste Rettungstechniken bei der technischen Hilfeleistung.

 

Um Einsätze effektiv und sicher abarbeiten zu können Bedarf es guter und zeitgemäßer Ausstattung. Um die Gerätschaften zielgerichtet und sicher einsetzen zu können Bedarf es guter Ausbildung und regelmäßiger Schulung der Feuerwehrleute, was sich eben in einem Großteil unserer Tätigkeiten das gesamte Jahr über widerspiegelt.

 

Einfach Leitsätze wie „mit möglichst wenig Wasser möglichst viel Feuer auszumachen“ helfen uns dabei dies uns selber im Einsatz immer wieder ins Gedächtnis zu rufen. Im Vordergrund steht für uns immer der Patient, die Geschädigten und die Sachwerte – dies natürlich auch immer unter Berücksichtigung der Sicherheit für alle am Einsatzort.

Veranstaltungen